Küchenarbeit leicht gemacht

by admin on 1. Juni 2011

Um auch unterwegs immer mit frischem, selbstgemachten Essen versorgt sein zu können, gehören Küchen im Wohnmobil mit zur wichtigen Einrichtung. Auch in diesem Bereich des Wohnmobils gibt es große Unterschiede in den Möglichkeiten der Verarbeitung und Auslastung der Einrichtungsgegenstände. Vom Material der Schränke und Arbeitsflächen bis hin zum Detail der Ausstattungen am Arbeitsplatz bieten Verkäufer preislich sehr unterschiedliche Angebote.

Mit einem ausreichenden Budget kann die eigene Küche im Wohnmobil auch nach eigenen Vorlieben gestaltet werden. Hierbei kann Rücksicht darauf genommen werden, ob sie für Linkshänder oder Rechtshänder entworfen werden soll. Die Qualität des Materials kann sich nach der Nutzungshäufigkeit der Küche richten. Die Höhe der Küche sollte den Bedürfnissen der zukünftigen Mitfahrer und potentiellen Köche angepasst sein. Bereits fertige Küchenblocks gibt es in Bau- und Einrichtungsmärkten zu kaufen. Auch bieten viele alte Küchen oder Teilstücke im Internet zum Verkauf oder Tausch an. Im Hinblick auf die Anzahl der Personen und die Dauer der Reise, ist im Wohnmobil mehr als nur eine Variante zum Einbau der Küche möglich. Erweiterbare Funktionen, wie das Ausziehen des Tisches, die Verlängerung der Arbeitsfläche oder zusätzlicher Raum für Geschirr und Kochutensilien benötigen auch den entsprechenden Platz.

Die Leitungen für Wasser und Strom müssen noch vor dem Einbau berücksichtigt und der Einrichtung angepasst werden. Eine Spülmaschine ist ein Luxus, der mit auseichendem Platz ebenfalls realisierbar wäre. Auch Öfen zum Backen oder integrierte Mikrowellen sollten professionell eingebaut und angeschlossen werden. Gerade bei der Küche sind Sicherheitsvorkehrungen für einen Feuermelder nötig. Das sollte bei der Planung des Einbaus oder beim Kauf eines Wohnmobils nicht übersehen werden.

Leave a Comment

Previous post:

Next post: