Der neue Niesmann & Bischoff Arto 2010

by admin on 5. November 2010

Niesmann-Bischoff-Arto-2010Irgendetwas ist anders an dem neuen Niesmann & Bischoff Arto 2010. Doch auf den ersten Blick fragt man sich, was genau es eigentlich ist. Das zweite Hinsehen offenbart es dann. Es liegt an der markanteren Frontpartie, die aus stabilem GfK geformt ist. Und auch die LED-Tagfahrleuchten und der angedeutete Spoiler verfehlen ihre Wirkung nicht. Auch das Heck wurde einer Schönheitsbehandlung unterzogen. Aus den rundlichen Formen de Vorgängermodells wurden gerade Linien mit schlanken Kunststoff-Applikationen. Die Fenster an der Seite des Wohnmobils gefallen durch Flair, bedruckt ist die Seite mit einer Lilie in Bronzeton.

Innen ist der Niesmann & Bischoff Arto 2010 komplett mit neuen Möbeln ausgestattet worden. Die klaren und auf das Wesentliche reduzierten Stücke erinnern an Designerstücke und überzeugen durch Funktionalität und schlichte Eleganz. Das bedeutet aber keineswegs, dass auf raffinierte Einfälle verzichtet wurde. So fällt beispielsweise die indirekte Beleuchtung auf und das den Blicken entzogene Kontrollpanel. Die praktische Küche besteht aus GfK, das trifft auch auf die Spüle zu. Und wer seinen Blick hebt, wird sich an der Decke mit Mikrofaserbezug erfreuen können.

Besondere Aufmerksamkeit verdient die Duschkabine des Niesmann & Bischoff Arto 2010. in sie integriert ist der Toilettenraum. Soll das WC verschwinden, ist das mit einem einzigen Handgriff nötig, es wird in der Garage versenkt. Bei der Duschwanne selbst bleibt sich Niesmann und Bischoff treu. Auch sie besteht aus hochwertigen GfK. Trotz der zusätzlichen Maßnahmen ist es gelungen, das Wohnmobil nicht schwerer werden zu lassen. Im Gegenteil, gegenüber dem Vorgänger bringt es 80 Kilogramm weniger auf die Waage.

Leave a Comment

Previous post:

Next post: