Mit dem Mini-Wohnwagen auf Achse

by admin on 4. Mai 2011

Jetzt wurde im britischen Weybrige eine neue Weltneuheit geschaffen. Es handelt sich hierbei sozusagen um die englische Variante des ADAC mit Öko-Anstrich, es ist der kleinste Wohnwagen der Welt.

Gerade einmal 75 Zentimeter in der Breite und zwei Meter in der Länge lassen sich bei dem kleinsten Wohnwagen der Welt messen. Trotzdem bietet der Mini-Camper alles, was das Herz begehrt. Es ist ein Bett, ein Fernseher, ein Radio ein Bücherregal und sogar ein Teekocher vorhanden. Das nennt man britischen Komfort auf engsten Raum. Gezogen mit einem Elektrostuhl erreicht der Fahrer eine Höchstgeschwindigkeit von 10 Kilometern pro Stunde. Ein wahrer Campingurlauber kann damit also bis zu 50 Kilometer durch die Landschaften fahren und sich somit eine geeignete Übernachtungsmöglichkeit suchen. Vor allem Senioren sollen sich mit diesem kleinen Wohnwagen angesprochen fühle. Sie sollen die Möglichkeit bekommen, einen schönen Tag in der Natur zu verbringen. Gleichzeitig soll das Gefährt bei einer Panne einen trockenen und gemütlichen Zufluchtsort bieten. Das gilt natürlich auch für den Elektrostuhl. Geht diesem einmal der Saft aus, so muss man bei schlechtem oder windigem Wetter nicht in der Kälte stehen.

Der Wohnwagen ist komplett klimaneutral. Kosten soll das kleine Wohnmobil rund 6.200 Euro ohne den Elektrostuhl. Wer noch etwas investieren möchte, der kann sich auf dem Dach des Mobils noch Solarzellen für die Energie anbringen lassen.

Leave a Comment

Previous post:

Next post: